jusos-Logo
Jusos Sinsheim

Mitgliederversammlung der Jusos Sinsheim

Jusos in Aktion

Sinsheim. (il) Streusalz, Abschminkpads, Glühweintee und außerdem Lineale – das ist das Wahlkampfmaterial der Jusos Rhein-Neckar. Und darum ging es auch bei der Mitgliederversammlung der Jusos Sinsheim am Freitag. Vorsitzende Katrin Kogel durfte auch Thomas Funk, Kandidat für den Landtag im Wahlkreis Sinsheim, Magdalena Fritz und Marissa Dietrich, Vorsitzende der Jusos Rhein-Neckar und andere Vertreter des Kreisvorstandes begrüßen.

Mit viel Phantasie und Mühe waren die Give-aways auf dem Epfenbach-Seminar im Sommer entstanden. Streusalzpäckchen um Lohndumping, Studiengebühren oder Rechtsextremismus zu beseitigen enthalten aber nur ganz normales Haushaltssalz, also kein Grund zur Sorge. Auch Abschminkpads, an Fasching gar nicht so unnützlich, gehören zum Repertoire. Ebenso Glühweintee gegen soziale Kälte und Lineale mit der Aufschrift „Es kommt doch auf die Länge an- für längeres gemeinsames Lernen“.
Dieses Material wurde vorgestellt und neugierig begutachtet.
Auch der Wahlkampf musste geplant werden. Am Valentinstag soll es eine Aktion geben, wo Flyer mit einem Heiratsantrag der SPD an ihre Wähler verteilt werden. Doch bis zum Wahlkampf gibt es noch viel zu tun. Zwanzig Wahlplakate müssen in 19 Bezirken in ganz Sinsheim im rotierenden System angebracht werden und auch für die Zeit nach der Wahl ist schon eine Aktion geplant: Sportvereine sollen angeregt werden, kostenlos Kinder aus sozial benachteiligten Familien aufzunehmen.
Außerdem hatten die Jusos Sinsheim einen Antrag zu beschließen. Geplant ist ein soziales Bahnticket, das ähnlich der BahnCard 100 Bahnfahren für alle erschwinglich macht. Sozial Benachteiligte sollen außerdem ganz umsonst fahren können, um nicht mehr aus dem sozialen und kulturellen Leben ausgegrenzt zu sein. Das soziale Bahnticket soll vom Bund bezuschusst werden und dafür sorgen, dass Umwelt und Verkehr entlastet werden.

 
 

 

Info

SPD-Rhein-Neckar
websozis
 

Counter

Besucher:80120
Heute:5
Online:1